LKV»Service»Tag der Milch

Internationaler Tag der Milch

Der Internationale Tag der Milch wurde in diesem Jahr auf dem Gelände der Agraset Naundorf eG durchgeführt. Die Agrargenossenschaft stellte uns dafür die komplette Anlage rund um den Milchkuhstall zur Verfügung. Zeitgleich veranstaltete Agraset an diesem Tag auch das betriebseigene und immer gut besuchte Hoffest auf dem Gelände des Maschinenstützpunktes. Über Shuttlebusse konnten die Besucher beide Feste bequem miteinander verbinden.

11.00 Uhr fand die offizielle Eröffnung des Festes statt. Zu dieser war auch Landwirtschaftsminister Herr Schmidt zugegen, um eine Rede zu halten. Des Weiteren sprach der Bürgermeister der Gemeinde Erlau und begrüßte die Bürgerinnen und Bürger der Region. Die Milchkönigin Luisa I. eröffnete offiziell das Milchfest. Dazu wurde feierlich angestoßen, natürlich mit einem Glas Milch. Im Anschluss an die Eröffnung begrüßten Herr Schmidt und Luisa I. bei einem Rundgang durchs Zelt alle Standbetreiber.

Bereits früh morgens war das Zelt sehr gut gefüllt. Nach der Eröffnung konnten die Besucher sich an den zahlreichen Ständen im Festzelt und auf dem Vorplatz rund um das Produkt Milch von der Produktion bis zur Verarbeitung informieren. Über einen Blickpunkt an der langen Stallseite war es den Besuchern möglich in den Stall zu sehen und die Kühe bei ihrem natürlichen Verhalten zu beobachten. Viele Besucher waren über die Ruhe im Stall erstaunt.

Unser Highlight war das moderierte Melken ab 13.30 Uhr. Herr Dr. Pache vom LfULG brachte hier mit Witz und Charme im Zwiegespräch mit Martin Neuber von der Agrartechnik Sachsen den Besuchern den Melkvorgang nahe. Diese Attraktion war ein absoluter Besuchermagnet. Vielfach wurde diese Station von Besuchern gelobt, besonders weil eigene Fragen zum vollautomatischen Melken gestellt werden konnten.

Auf dem Vorplatz direkt vor der Milchviehanlage gab es zudem eine Vielzahl an Aktivitäten für unsere Kinder. Angefangen von der Bastelstraße, wo die Kinder selbst Kühe und Traktoren basteln oder einen Turnbeutel mit Kuh-Motiv ausmalen konnten, über unser Glücksrad mit tollen Preisen bis hin zum Milchquiz. Für dieses wurden am Nachmittag zwei Gewinner ermittelt. Sehr beliebt bei Groß und Klein war der Stand an dem man selbst Butter herstellen konnte. Nicht nur Kinder, sondern auch viele Erwachsene waren erstaunt welche Kraft aufgewendet werden muss, um Rahm zu Butter zu schlagen.

Insgesamt kann man von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprechen. Die Resonanz der Besucher war hervorragend und wir konnten dem Verbraucher ein realistisches Bild der Landwirtschaft bieten sowie ihn ausreichend informieren über das Lebensmittel: Milch und seine Nebenprodukte.

Kontakt

Frau Schneider
Agrarservice/-management
Kundenbetreuerin
(037206) 87-136