Sächsischer Landeskontrollverband e.V.: Service
LKV»Service»fitnessmonitoring

fitness monitoring

zum Login fitnessmonitoring

Was ist fitness monitoring?

Der Erfolg eines landwirtschaftlichen Unternehmens leitet sich entscheidend aus der Verwertung seiner gespeicherten Informationen ab. Gerade in Zeiten globaler Konkurrenz und immer anspruchsvoller werdender Kunden ist eine effektive Datennutzung von gewichtiger Bedeutung. Insbesondere für Milchproduzenten, die sich täglich einer enormen Datenflut gegenübersehen, ist eine zentrale Verwaltung betrieblicher Daten und Informationen von hohem Nutzen, um die substantiellen Bereiche Management, Wirtschaftlichkeit und Tiergesundheit im Betrieb zu organisieren.

Als Hilfestellung zur Entscheidungsunterstützung und Verfahrensoptimierung bietet der LKV Sachsen e.V. eine einzige, integrierte Daten- und Informationsplattform, die für die Milchproduzenten auf privatwirtschaftlicher Basis einen Meilenstein setzt.

Fitness monitoring garantiert:

  1. betrieblich abgestimmte Systemmodule
  2. kompetente Beratung durch qualifizierte Mitarbeiter
  3. Schulungen für einen umfassenden Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch

Wie ist fitness monitoring aufgebaut?

Individuelle Systemnutzung durch Baukastenprinzip

Die Systemlösung fitness monitoring ist modulartig aufgebaut und kann betriebsindividuell zusammengestellt werden.

Landeskontrollverband Sachsen e.V.: Organigramm fitness monitoring

Welchen Vorteil haben die System-Apps?

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung bei Milch- und Schweineerzeugern

  • effiziente, kostengünstige Datennutzung
  • detaillierte, aussagefähige Analysen und Auswertungen von Daten auf wissenschaftlicher Grundlage (Ursache-Wirkungs-Beziehungen, Interpretation, ökonomische Bewertung und Trends, auch durch Betriebsvergleich und Benchmarking)
  • zentrale Verwaltung aller betrieblichen Produktionsdaten auf einer Datenbank
  • zeitnahe Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen
  • Hilfestellung für strategische bzw. taktische Entscheidungen
  • Verbesserung der Datenqualität durch Standardisierung der Datenerfassung
  • zeitnahe Reaktion auf kritische Situationen inkl. fachkundiger Beratung
  • Arbeitsgrundlage auch für externe Prozessbeteiligte (Berater, Tierarzt u. a.)
  • überbetriebliche, anwenderspezifische Datenaufbereitung und -nutzung

Tiergesundheit im Fokus

  • Erfassung von Erkrankungsdaten mit ausreichend hoher Datenqualität
  • Schwachstellenanalyse zur Früherkennung und Vorbeugung von Gesundheitsproblemen
  • Erfolgskontrolle und Qualitätsüberwachung zur sofortigen Korrektur von Fehlentwicklungen